Im Zeitraum vom 5. Februar bis zum 1.März 2024 nimmt die 7e mit Frau Grau am E-Waste-Race von „Das macht-Schule“ teil. Unterstützt wird der Wettbewerb von der Heinz-Trox Stiftung. Es geht darum, dass die Schüler und Schülerinnen lernen, wie Elektroschrott richtig entsorgt wird und so wichtige Rohstoffe wiederverwendet werden können, anstatt unsachgemäß entsorgt zu werden und somit die Umwelt zu belasten. Mit großem Ehrgeiz und Engagement sammelt die 7e seitdem fleißig Elektroschrott in der Umgebung. Bisher wurden knapp 1000 Elektrogeräte fachgerecht entsorgt und einige funktionierende Geräte über eine Internetplattform verschenkt. Am 20. Februar hat ein Teil der Klasse sich defekte Geräte im Repair Café unter der Leitung von B. Hilterhaus (Tu was Neukirchen) etwas genauer angesehen und versucht zu reparieren. Nun wird bis zum 29.2.24 noch fleißig weiter gesammelt. Wenn auch Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns, wenn Sie Ihren E-Schrott auf www.ewasterace.de eintragen und wir holen diesen dann ab oder Sie bringen uns diesen zur Schule. Wir nehmen alles an, was: privater E-Schrott ist, kleiner ist als 50 cm, keine Akkus oder Leuchtmittel enthält.

Zusätzliche Abgabetermine: Freitag, den 23.2 von 13 bis 14.30 Uhr, Dienstag, den 27.2.24 von 12-15.00 Uhr

 

 

  • Bild1
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6
 

Die Anmeldungen für den Jahrgang 5 werden zu den unten genannten Zeiten im Verwaltungstrakt der Gesamtschule Niederberg (Erdgeschoss C-Gebäude, Tersteegenstr. 85) entgegen genommen.


Samstag:           17. Februar 2024         9 Uhr – 13 Uhr
Montag:             19. Februar 2024         9 Uhr – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr
Dienstag:           20. Februar 2024        9 Uhr – 13 Uhr
Mittwoch:           21. Februar 2024        9 Uhr – 13 Uhr und 15 – 18.30 Uhr   

 

Die Anmeldungen für den Jahrgang 11 (Einführungsphase der Oberstufe) werden zeitgleich im Verwaltungstrakt der Gesamtschule Niederberg (Erdgeschoss C-Gebäude, Tersteegenstr. 85) entgegen genommen.

 

Wir bitten darum Termine zu vereinbaren: Tel. 9360 910

 

Mitzubringen sind für die Anmeldung zum Jahrgang 5: 

Anmeldeschein der Kommune

Zeugnis des 1. Halbjahres,

Übergangsempfehlung der Grundschule

Geburtsurkunde/Familienstammbuch

Impfbuch oder Nachweis über Masernimmunität*,

nach Möglichkeit: ausgefülltes Anmeldeformular (Download Anmeldeformular hier ).

 

Mitzubringen sind für die Anmeldung zum Jahrgang 11: 

Zeugnis des 1. Halbjahres,

Geburtsurkunde/Familienstammbuch

Impfbuch oder Nachweis über Masernimmunität*,

nach Möglichkeit: ausgefülltes Anmeldeformular (Download Anmeldeformular hier).

 

*Infoblatt zum Nachweis des des Masernschutzes

Die Gesamtschule Niederberg ist mit 36 Schülern und fünf Betreuern auf Skifahrt in Luttach in Südtirol. Alle Kinder haben schon das Skifahren gelernt und arbeiten fleißig am Parallelschwund und Stockeinsatz. 

In einem hart umkämpften Spiel unterlag unsere Handballmannschaft unter Leitung von Herrn Altenbockum der Mannschaft des Adolfinums in Moers. WIr sind stolz auf euch!

 

  • IMG_0365
  • IMG_0366
  • IMG_0367
  • IMG_0368
  • IMG_0370
 

Stille.

So still, dass man den Alltagslärm der Mensa hören konnte. Alle anwesenden SchülerInnen, die mit ihren LehrerInnen die erste Gedenkfeier zum internationalen Holocaust Gedenktag in der Aula der Gesamtschule am 26.1.2024 besuchten, lauschten interessiert den Worten von Margot Friedländer. Sie hat in ihrer Videobotschaft noch einmal betont, dass es nur menschliches und kein jüdisches, christliches oder muslimisches Blut gibt.

Aber auch die Beiträge der drei Hauptrednern mit ihren selbstgeschriebenen Reden fanden großen Anklang mit ihren Botschaften. Tom sprach über den Holocaust Gedenktag und seine Geschichte. Amelie hob die fünf Opfergruppen des NS-Regimes hervor und Victoria zeigte den Geegenwartsbezug auf und endete mit mahnenden Worten. Begleitet wurden die Reden von dem Schulchor unter der Leitung von Frau Sitter, die das „Moorsoldatenlied“ sowie zwei jüdische Lieder sangen.

Das Programm wurde vervollständigt von Wünschen und Fürbitten der SchülerInnen des 10. Jahrgangs und der Oberstufe. Die Moderation übernahmen Joanne und Robin.

„Was für eine gelungene Veranstaltung“, freute sich der Schulleiter Dr. Kuzu. „Nächstes Jahr wird sicherlich auch das JSG dabei sein“, sagte enthusiastisch Frau Pannen, die stellvertretende Schulleiterin, die den Chor stimmlich unterstützte.

Auch der Bürgermeister der Stadt Neukirchen-Vluyn Herr Köpke war beeindruckt von der Qualität der Veranstaltung, so dass er diesen bewegenden Besuch in seine Rede am 27.1.2024 bei der Demo gegen Rechts auf dem Vluyner Platz besprach.

Was für ein tolles Lob für alle Beteiligten.

Unterkategorien

Hier finden Sie Informationen zur Elternvertretung der Städtischen Gesamtschule Neukirchen-Vluyn

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.